Wie funktioniert ein Tageslichtwecker?

Wie funktioniert ein LichtweckerWir haben schon einige Tageslichtwecker Testberichte veröffentlicht und auch die einzelnen Vorteile der Modelle aufgezeigt, jetzt möchten wir einfach ganz allgemein über den Tageslichtwecker reden.

In diesem kurzen Artikel möchten wir hier genau erklären, wie so ein Lichtwecker funktioniert und was ihn so besonders, gegenüber herkömmlichen Hausweckern, macht. So haben neue Besucher die Möglichkeit schnell zu erfahren, um was es hier eigentlich geht.

Prinzip eines Tageslichtweckers

Das Prinzip ist recht einfach und beruht auf ein natürliches Ereignis, dass wir fast jeden Tag mitkriegen. Es ist der Sonnenaufgang, der hier mit Hilfe eines immer heller werdenden Lichtes simuliert wird.

Der Tageslichtwecker verfügt über eine integrierte Schaltuhr, die schon vor der eingestellten Weck-Zeit anfängt das Licht immer heller werden zu lassen. Wenn wir uns morgens z.B. die Uhr um 07:00 Uhr einstellen, dann werden die meisten Lichtwecker schon um 06:30 anfangen langsam aufzuleuchten.

Diese Einstellung ist aber von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Keine Sorge, dies wird uns nicht direkt aufwecken, da dieses Licht noch schwach ist. Der Lichtwecker soll verhindern, dass unser Körper morgens durch einen Stress verursachenden Weck-Ton aus dem Schlaf gerissen wird. So dient das langsam heller werdende Licht als eine sanfte Weckmethode, die sich bewährt hat.

Vorteile eines Tageslichtweckers:

  • Sanftes Aufwachen am Morgen
  • Stress wird vermieden
  • Eine sichere Weckmethode
  • Versorgung des Körpers mit Energie für den Tag
  • Beugt Wintermüdigkeit und Depressionen vor

Für wen ist ein Tageslichtwecker zu empfehlen

Wir persönlich würden allen einen Tageslichtwecker empfehlen, weil diese so effektiv sind und das Aufwachen am Morgen zu einem besonderen Erlebnis machen. Sie beugen den Stress am Morgen vor und versorgen unserem Körper schon während dem Aufwachen mit Energie für den Tag. So können 95 Prozent aller getesteten Personen von einem positiven Ergebnis berichten.

Wer sollte unbedingt einen Lichtwecker kaufen?

  • Schichtarbeiter
  • Winterblues-Betroffene
  • Langschläfer und Schlafmützen
  • Energie- und Kraftlose Menschen

Lichtwecker sind besonders für Personen zu empfehlen, die Schwierigkeiten haben am Morgen leicht aus dem Bett zu kommen. Besonders im Winter wo der Morgen noch lange dunkel ist fällt es vielen betroffenen Winterblues-Patienten schwer aufzustehen.

Wer nicht zu spät zur Arbeit oder in die Schule kommen möchte, sollte über einen Kauf eines Lichtweckers nachdenken. Im Grunde sollte jeder einen Lichtwecker in seinem Schlafzimmer besitzen, weil diese Stress vermeiden und so für ein ausgeschlafenes Äußeres sorgen.

So sorgen die Tageslichtwecker nicht nur dafür, dass man sich ausgeschlafen fühlt, sondern sind auch gleichzeitig ein Jungbrunnen für das Äußere Erscheinungsbild.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.